Die komische Tragödie
Die komische Tragödie
Von Yves Hunstad & Eve Bonfanti
Regie Stephan Kreiss und Magdalena Schamberger
Musik Axel Müller
Bühne Ragna Heiny
Kostüme Ragna Heiny
Video Ragna Heiny
Spiel Caroline Richards

Die komische Tragödie Komödie von Yves Hunstad & Eve Bonfanti

In diesem furios witzigen und poetisch berührende Solo erkundet Caroline Richards gemeinsam mit ihrem Publikum auf phantasievolle Weise die inneren Ängste und äußeren Eitelkeiten des Schauspieler-Daseins. Als schüchterne Schauspielerin, die von ihrer frechen Bühnenfigur traktiert wird, bewegt sie sich zwischen Wahrheit und Lüge, Wirklichkeit und Illusion, Komödie und Tragödie.

Dabei erzählt sie die Geschichte einer Bühnenfigur, die ungeduldig Jahrhunderte auf die Geburt ihre Schauspielerin warten muss um sie durch Kindheit, Jugend und Erwachsensein bis zur Bühne zu begleiten. Wo sie sie ermutigt,

keine Angst zu haben ihre Maske herunterzunehmen und zu leben…

 Zusammen mit Regisseur Stephan Kreiss kreiert sie in diesem Solo eine feine und faszinierende Welt, in die es sich lohnt, als Zuschauer einzutauchen.

 Die Premiere ist Stephan Kreiss, unserem wunderbaren Freund, Kollegen und Mitstreiter, der am 16. August völlig überraschend von uns gegangen ist, gewidmet!

 MIT Caroline Richards

REGIE Stephan Kreiss und Magdalena Schamberger

BÜHNE, KOSTÜM & VIDEO Ragna Heiny

MUSIK Axel Müller

ÜBERSETZUNG aus dem Französischen von Walter Anichhofer

 Die Presse sagt:

"Caroline Richards beweist funkelnde Eloquenz: in Gesten, Tonfall, Tempi, Körperbewegungen inklusive Wechseln der Nase. Wie der virtuoseste Pianist spielt sie auf der Klaviatur der Schauspielkunst: präzise, einfallsreich und deshalb glaubhaft, weil stets emotional gegründet … Wer Schauspielkunst mag, sollte sich Caroline Richards' Bravour nicht entgehen lassen" (Salzburger Nachrichten, 08.10.2021)


"Caroline Richards wechselt gekonnt und mit enormem Tempo zwischen taffer Bühnenfigur und unerfahrener Schauspielerin. Grandioses, geistreiches Theater voll Poesie und Clownerie, das die Phantasie zum Schwingen bringt.“ (dz, 12.10.2021)

„Hohe Theaterkunst…brilliant, grandios, bravourös: Man möchte Richards mit Superlativen überschüttern“( Die Rheinpfalz13.03.22)

LA TRAGÉDIE COMIQUE- DIE KOMISCHE TRAGOM6;DIE

„La Tragédie Comique“ wurde 1988 am Atelier Sainte-Anne, in Brussels uraufgeführt, gastierte u.a. in Peter Brooks legendärem Theater „Bouffes du Nord“ in Paris und erhielt 1992 den Kritikerpreis für die beste ausländische Produktion beim Internationalen Theaterfestival in Quebec.

Ursprünglich für ein männlicher Schauspieler geschrieben, ist dies die deutschsprachige Erstaufführung und zugleich die Uraufführung einer weiblichen Performerin.

ÜBER Tatu

TATU wurde als Taka-Tuka von Caroline Richards im Jahr 1999 gegründet. Visuelles und poetisches Theater verbunden mit einem sehr körperlichen Spiel zeichnen das Theater aus. Die Verwendung von Multimedia und extra für das Stücke komponierte Musik, sowie die Zusammenarbeit mit Choreografen sind wichtige Stilelemente. TATU nimmt das jugendliche Publikum Ernst und konfrontiert die Jugendlichen mit herausfordernden Themen, die unmittelbar mit deren Leben zu tun haben.

Link zum Künstler
http://taka-tuka.at
Theater für Erwachsene

September 2022

DatumBeginnVeranstaltungSpielortTicketinfo
Freitag30.09.Beginn19:00
Nur einmal!
Die komische Tragödie
Theater 7ieben & 7iebzig